Ottakringer und Einhorn tauschen CEOs

Am 22. Mai geht es los, es werden Chefsessel getauscht, für eine Woche tauschen Matthias Ortner (CEO Ottakringer) und Philip Siefer (CEO einhorn) ihre Stühle. 
Tradition trifft also auf Start-Up, Wien auf Berlin. Erfahren Sie hier, was die beiden Chefs für ihren Tausch geplant haben.

Stellen Sie sich vor, ein großes Traditionsunternehmen würde für eine Woche den Chef mit einem Startup tauschen. Chaos gegen Struktur, Probleme an jeder Ecke und ständig Geldnöte gegen unflexible Prozesse und wirtschaftliche Reife. Erfahrene große Teams vs. agile Schnellboote. Innovation und Wahnsinn gegen Erfahrung und Weisheit.

In einer Bierlaune haben sich die einhorn Gründer überlegt, ein echter Tausch, da kann man was bewegen, da kann man ins Unternehmen schauen und nicht nur schnuppern wie in einer der unzähligen Start-Up Safaris die durch Berlin und Silicon Valley tingeln, sondern wirklich lernen. Bei einem Bier besprachen sie sich mit dem Ottakringer Vorstand und der Geschäftsführung im Darreturm und aus dem Märchen wurde Wahrheit.

  • 180 Jahre Tradition vs. 2 Jahre Start Up Ritt auf dem einhorn
  • Bestes Bier Europas vs. bestes Kondom Kreuzbergs
  • Ca. 77 Mio. Umsatz vs. 1 Mio. Umsatz
  • Ca. 150 Mitarbeiter vs. 17 einhörner
  • 16er Blech vs. Jahresvorrat
  • Struktur und Ordnung vs. soviel Urlaub wie man will & Holacracy
  • Wien vs. Berlin
  • Barock vs. Hipster
  • Bier vs. Kondome
  • Anzug vs. einhorn Kostüm
  • Eigener Brunnen vs. Kautschuk-Plantage

Ende Mai gehts los, es wird getauscht, mal sehen ob die beiden Firmen danach noch die gleichen sind oder überhaupt noch existieren.

  • Wird es einhorn Bier geben? Kondome mit Biergeschmack? 
  • Werden Mitarbeiter entlassen? 
  • Hat die Ottakringer Belegschaft nach dem einhorn Besuch soviel Urlaub wie sie will (wie bei einhorn)? 
  • Kommt Matthias Ortner ins Berghain und kann er so gut Snapchat wie Philip Siefer? 

Wir werden sehen wenn es im Mai heißt: CEO Stuhltausch die #1